19. März 2013

Comeback in Klettwitz

Rätselhafte, dunkle Geschichten, eine von dunkel nach hell dekorierte Kirche, ein schwarzer Gang als Pforte zum Jugendgottesdienst... das alles hatte der Comeback mit dem Thema "BLACKSTORIES" zu bieten.


Fast 20 Helfer haben dabei geholfen, die Kirche in Klettwitz in diesen feierlichen Zustand zu bringen. Doch nicht nur das Dekorieren, sondern auch das Heizen war eine verantwortungsvolle Aufgabe, damit die Gottesdienstbesucher nicht mehr bei -3°C, sondern nur noch bei +3°C frieren mussten.
Die mehr als 50 Jugendlichen, die am Abend dann nach Klettwitz kamen erlebten ein spannendes Programm, angefangen mit einem von den Moderatoren persönlich abgehaktem Finger, über ein furchteinflösendes Schattenspiel bis hin zur Predigt, in der es darum ging, dass Jesus stärker ist, als all unsere Ängste es je sein können. Musikalisch wurde der Comeback von der 5-köpfigen Band "Timeless Hope" ausgestaltet, die auch alten Kirchenliedern durch eine Metal-Begleitung wieder zu neuem Schwung verhalf.
Nach dem Gottesdienst gab es wie immer leckeres Essen und passend zum Thema waren das "Hot Fingers" mit viel Blut und Brötchen.

Erstellt von Anne Schalling am 19.03.2013 um 10:43 Uhr.