04. Februar 2013

Jesus - Dealer zwischen Gott und Mensch

flickr.com/Clemens Hegger
flickr.com/Clemens Hegger

Nächste Woche fahre ich nach Israel. Ein bemerkenswertes Land und ein außergewöhnliches Volk, wie ich finde. Es ist weder besonders groß, noch besonders mächtig; und trotzdem existiert es seit Jahrtausenden.
Es ist umringt von feindlich gesinnten Völkern, und das nicht erst seit dem 20./21. Jahrhundert, und trotzdem wird es nicht ausgelöscht.

Ich glaube, dass Israel bisher sämtliche Großreiche und Vernichtungsversuche überlebt hat, ist kein Zufall ! Da hat der Gott Israels seine Hand im Spiel. Der Gott, der mit Israel vor hunderten von Jahren einen Bund geschlossen hat.


1.Mose 17,7-8
„Und ich werde meinen Bund aufrichten zwischen mir und dir und deinen Nachkommen nach dir durch alle ihre Generationen zu einem ewigen Bund, um dir Gott zu sein und deinen Nachkommen nach dir. Und ich werde dir und deinen Nachkommen nach dir das Land deiner Fremdlingschaft geben, das ganze Land Kanaan, zum ewigen Besitz, und ich werde ihnen Gott sein.“

Bemerkenswert, oder ? Da sichert Gott diesem Volk einen ewigen Bund zu und noch heute können wir etwas davon sehen. Doch nicht nur das Volk Israel hat die Chance auf diesen Bund. Mit dem Neuen Testament hat Gott allen Menschen die Möglichkeit gegeben, einen solchen Bund mit ihm zu schließen. Wie das geht ?

Hebräer 9,15 - Volxbibel
"So hat Jesus einen neuen Vertrag für uns organisiert, einen Deal zwischen Gott und den Menschen. Er ist gestorben, damit die Schulden bezahlt sind, die wir durch unseren Mist angehäuft haben. Jetzt können alle, die Gott dazu ausgesucht hat, die vom ihm angesagte Erbschaft antreten: das ewige Leben mit Gott."

Erstellt von Anne Schalling am 04.02.2013 um 16:31 Uhr.