04. Januar 2015

Top oder Flop?!

Unter diesem Thema stand das Silvester-Seminar 2014/15 in Schwarzkollm. 26 Teilnehmer und 4 Mitarbeiter trafen sich am 29.12. 14 im Haus Engedi um 3 tolle Tage miteinander zu verbringen und gemeinsam in das neue Jahr 2015 zu starten.


Nach einem lustigen Kennenlernspiel, dem Mittagessen und Kaffee trinken, gab es ein schneereiches Geländespiel auf dem Kubitzberg, die Teilnehmer waren sehr begeistert. Die Tage waren gut gefüllt, Langweile hatte keinen Platz. Der neue Morgen wurde jeweils mit der Losung und Lobpreis gestartet. Nach dem ausgiebigen Frühstück folgten die Seminarinhalte und bis zum Mittag war freie Zeit, in der viel Poker gespielt, oder neue Instrumente ausprobiert wurden. Das Nachmittagsprogramm war abwechslungsreich. Neben Spielen und Singen wurde sich am Mosaikbasteln ausprobiert und Cord bereicherte die Ausdauer der Teilnehmer mit seinem selbst ausgedachten „ Jesusmove“. Abends wurden ihre Gehirnzellen mit einem Quiz gefordert und auch zum Nachdenken über den Film „28 Tage“ angeregt. Am aufregendsten war natürlich der Silvesterabend. Nach dem traditionellen Raclette folgte ein aufwirbelndes Spiel und das witzig nachgespielte „Dinner for One“. Anschließend wurde noch heiter gesungen und der „Jahresrückblick 2014“ angeschaut. Der Abend neigte sich dem Ende mit Cords Andacht und einem persönlichen Rückblick. In das neue Jahr starteten wir mit dem „Vater unser“ und begaben uns dann auf die Hauptstraße, wo das alljährliche Dorffeuerwerk zu begutachten war. Dann tanzten wir in die frühen Morgenstunden unter vielen Lichterketten hinein. Nach ein paar Stunden Schlaf versammelten wir uns zum Brunchen und räumten anschließend auf. Wir verabschiedeten uns mit fröhlichen Gesichtern und es ist nicht falsch zu behaupten, dass in vielen Köpfen der Gedanke „Das war, das beste Silvester aller Zeiten!“ Platz gefunden hat.

Erstellt von Lea Klöber am 04.01.2015 um 15:28 Uhr.