12. Mai 2014

Manchmal brauchen wir nur ein wenig Vertrauen

Stell dir vor dein Leben ist wie ein Boot auf dem Wasser.
Mal kommen viele Wellen und du gerätst ins Schwanken, mal ist das Wasser so ruhig, dass du nichts mit dir anzufangen weißt und dann irgendwann ist der Wind und die Wellen so perfekt, dass du einfach Spaß hast.
Doch was passiert, wenn die Wellen immer höher werden, du immer mehr schwankst und dein Boot kurz vorm kentern ist?


Wir geraten oft in Situationen im Leben die nicht einfach nicht, in denen wir keinen Ausweg aus der Situation kennen. Es passiert uns in der Liebe, in der Schule oder Uni, im Job, auch in der Familie und unter Freunden. Wir haben dann oft das Gefühl uns wird keiner retten, ja vielleicht denken wir auch dass unser Boot mit uns untergehen wird.
Doch dann passieren Wunder, genau in solchen Augenblicken erreicht uns Gott oft am meisten! Denn wenn wir auf ihn vertrauen, dann wird er unser Boot retten, er ist mit uns auf hoher See sowie bei jedem Landgang. Er gibt uns nicht auf, sondern schafft es uns Ruhe zu geben und ins den richtigen Weg zu zeigen, nicht immer genau dann, wenn wir es vielleicht wollen, aber immer, wenn wir es brauchen!
Genau das ist auch den Jüngern auf dem Boot mit Jesus passiert. (Ließ doch dazu mal Markus 4, 35-41) Jesus zeigt uns da, dass Gott für uns da ist und auch Herr über die Stürmischen Seiten unseres Lebens ist.

Amen.

Erstellt von Sophie Händschke am 12.05.2014 um 09:31 Uhr.