28. Mai 2013

Ein Freund, ein guter Freund...

flickr.com/Toyamarie
flickr.com/Toyamarie

„Dies ist mein Gebot: Ihr sollt einander so lieben, wie ich euch geliebt habe. Niemand liebt mehr als einer, der sein Leben für seine Freunde opfert.“ (Johannes 15. 12-13)

Kennt das nicht jeder? Man hat total schlechte Laune, ist gestresst oder aus irgendeinem Grund einfach nur traurig und enttäuscht. Am liebsten würde man in solchen Momenten alleine sein und nichts machen. Alles scheint auf einmal überflüssig und uninteressant. In solchen Momenten geht einem so gut wie jeder und alles auf die Nerven, man mault grundlos rum oder zieht sich total zurück und schaltet auf Durchzug.


Aber trotzdem schaffen es immer ein paar Menschen dich aus einem solchen „Tief“ zu holen. Menschen die dich immer wieder zum Lachen bringen können, egal wie, wann und wo. Menschen ohne die wir nur halb so glücklich wären. Menschen die uns so lieben wie wir sind. Menschen die etwas ganz Besonderes sind. Freunde.

Viele benutzten den Begriff Freundschaft. Aber weiß auch jeder was es wirklich ist? Denn es ist viel mehr ist als nur Spaß haben und gemeinsam die verrücktesten Sachen zu unternehmen. Wisst ihr genau, was es heißt für einander da zu sein? Was es heißt für den anderen alles stehen und liegen zu lassen? Ich persönlich dachte auch immer, es zu wissen. Aber dann gibt es diese Momente im Leben, wo alles auf den Kopf gestellt wird. Wo man den Boden unter den Füßen verliert. Wo man alleine ist. Wenn es dann jemand gibt, der wirklich alles für dich stehen lässt, der z.B. seine Arbeit sausen lässt, der zu dir kommt und dich in den Arm nimmt und einfach nur für dich da ist. Gibt es so jemanden der sich für dich opfert, so wie es Jesus für uns alle gemacht hat, dann merkt man erst wie stark Freundschaft ist. Was man durch Freundschaft alles zusammen schaffen kann und dass man vor allem versuchen sollte solche Menschen nie zu verlieren.

Ich glaube es tut einfach gut zu wissen, dass es jemanden gab, der sich für uns geopfert hat. Aber ich glaube es ist noch besser zu wissen, dass es im Hier und Jetzt auch Menschen gibt, die alles für einen tun würden… Freunde.

Erstellt von Jule Grothaus am 28.05.2013 um 10:09 Uhr.