17. Mai 2016

Mai - kühl und nass...

… füllt des Bauern Scheun´ und Fass.“ Wenn es nach dieser alten Bauernregel geht, müssten alle deutschen Landwirte in diesem Jahr mit einem neuen Porsche durch die Lande ziehen. Das letzte Mal als ich einen Bauern sprach sagte dieser aber: „Es ist noch viel zu wenig Regen gefallen!“ Die Natur braucht mehr, als ich ihr zugestehen will. Denn ich will ja nur eins im Mai. Sonne, Sonne, Sonne. Dabei ist das ganz schön bedenklich, dass ich mich gar nicht so sehr um die Natur kümmere. Denn sei es mein Energieverbrauch oder das Essen. Ich gehe wie selbstverständlich davon aus, dass das Licht angeht, wenn ich den Schalter betätige und im Laden alle möglichen Lebensmittel und die Sachen, die man nicht braucht, immer und in reichlicher Menge vorhanden sind. Es kommt mir so vor, als ob wir denken, dass es unser Verdienst ist, dass es uns gut geht, im Überfluss leben. Können wir noch denken, dass alles aus Gottes Hand kommt. Gott verspricht: „Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.“ Er macht alles. Und das ich auch gut so. Und so kann ich alles als Geschenk aus seiner Hand nehmen. Auch den Regen… Denn wie heißt so schön in einem fetzigen Drummer- Lied: „Rain in May, wash your worries away. Take a dose, take off your clothes, feel the soft warm spray on a raining day”

Erstellt von Cord Heinemann am 17.05.2016 um 19:16 Uhr.

03. April 2016

Über rote Ostereier - Wer bin ich (mit Gott)?

Vor einer Woche war es wieder soweit: die große Ostereier-Suche ging los. Meine ganze Familie streifte durch den Garten und suchte in all den altbekannten Verstecken nach ihren Geschenken. Als ich dann in der letzten Woche eines Morgens eins der Ostereier essen wollte, dachte ich darüber nach, was das eigentlich zu bedeuten hat. Was macht das Osterei so besonders? Was macht es aus? Und dann fiel mir auf, dass ich mir diese Frage auch mal stellen könnte: Was macht mich aus? Wer bin ich? Meine Erkenntnisse werde ich euch hier einmal preisgeben.

[Weiterlesen...]

Erstellt von Lisa Krause am 03.04.2016 um 13:00 Uhr.

01. September 2015

Na, was kommt jetzt?

http://www.hamburg.de/zeit-und-personelle-ressourcen/
http://www.hamburg.de/zeit-und-personelle-ressourcen/

In diesem Fall ist die Frage nicht so schwer zu beantworten: eine Andacht! Aber wenn man mir sonst diese Frage stellt, muss ich erst einmal nachdenken.

Gestern war es wieder so weit: der Erste Schultag. In meinem Fall der letzte Erste Schultag. Bald habe ich mein Abitur. Und dann ist es wieder da, das große „Was kommt jetzt?“.

[Weiterlesen...]

Erstellt von Lisa Krause am 01.09.2015 um 10:00 Uhr.